Zukunft ohne Hunger ist möglich!

Bernhard Walter, Experte für weltweite Ernährung von Brot für die Welt, hielt am Samstag, 18. Mai im Kirchengarten einen Vortrag zum Thema. Der Experte sprach über Ernährungssicherheit und globale Landwirtschaft. Eine seiner Aussagen: Die Familienlandwirtschaft muss stärker anerkannt werden. Denn Familienbetriebe produzierten heute weltweit etwa 80 Prozent der globalen Nahrungsmittel.

Welche Auswirkungen die internationalen Agrarmärkte auf die globale Ernährungssicherheit haben war ein weiteres Thema des Abends. Die Zusammenhänge, unsern Einfluss durch unser eigenes Konsumverhalten und die Sträkung der Ernährungssouveränität in den Ländern des Südens waren zentrale Punkte und bereicherten die zahlreichen Besucher.

 

Schreibe einen Kommentar