„Mister SWR“ im Kirchengarten

Über Jahrzehnte war Wolfgang Walker eine Stimme, die in fast jedem Haushalt bekannt war: Seine Radiosendungen beim Süddeutschen Rundfunk (später SWR) waren echte Straßenfeger. Ihn riefen Menschen an, die etwas suchten, eine Erinnerung teilen wollten oder einfach Freude daran hatten, mit dem Moderator mit der sonoren, leicht nasalen Stimme zu sprechen.

Walkers ehrliches Interesse an den Menschen bescherte ihm viele langjährige treue Zuhörer und brachte ihm sogar das Bundesverdienstkreuz ein.

Die Sendungen „Wolfgang Walker – Hörer helfen Hörern“ und „U.A.w.g. – Um Antwort wird gebeten“ sind bis heute in guter Erinnerung.

Am vergangenen Donnerstag war Wolfgang Walker zu Gast im Kirchengarten.

Nehmen wir Christen uns ein Beispiel an der Botschaft hinzuhören, wenn Menschen was zu erzählen haben. Machen wir ihnen eine Freude, nur durchs Hinhören. Denn das Sprichwort "Geteilte Freude ist doppelte Freude und geteiltes Leid ist halbes Leid" trifft auf jeden Fall zu. Danke Wolfgang Walker fürs jahrelange Hinhören und Teilen.

Schreibe einen Kommentar