Kirche auf der BUGA

Hauptverantwortlich für den Beitrag sind das Katholische Dekanat Heilbronn-Neckarsulm (Diözese Rottenburg-Stuttgart) und der Evangelische Kirchenbezirk Heilbronn (Evang. Landeskirche Württemberg).
Die anderen Kirchen und Gemeinden in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Heilbronn (Baptistengemeinde, Evang.-methodistische Kirche, Neuapostolische Kirche, Syrisch-orthodoxe Kirche) sind einbezogen und wirken mit.
Insgesamt bringen sich rund 300 ehrenamtliche Mitarbeiter*innen ein, um den ganzen Beitrag während der 173 Tage zu stemmen.

Die Erde als der Garten Gottes – Impulse zum Umgang mit Schöpfung und Ernährung

Im Verständnis der Erde als dem großen Garten Gottes wollen die Kirchen auf der Gartenschau eine profilierte und ökumenische Präsenz zeigen.
Kirche will zum Ganzen der BUGA einen vielseitigen, ambitionierten Beitrag leisten, der sich auf dreierlei Weise zeigt:

  • in der Anlage des Kirchengartens
  • im Veranstaltungsprogramm und Mitmach-Aktionen
  • durch Menschen, die im Kirchengarten ansprechbar sind und der Kirche ein Gesicht geben.

Unter dem Motto „Leben schmecken“ werden rund um die zentralen Themen Schöpfung und Ernährung geistliche Impulse und Gottesdienste sowie musikalisch-kulturelle Beiträge und Aktionen angeboten.

Impuls zum  MOTTO “Leben schmecken”